Warning: Illegal offset type in /homepages/16/d235441111/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/sitepress.class.php on line 5354

FAQ
Gut zu wissen.

Die wichtigsten Fragen – und Antworten

Sport ist bei mir schon so lange her. Ist da Personal Training jetzt sinnvoll?

+

Absolut. Natürlich werden wir alle älter. Aber die natürlichen Alterungsprozesse lassen sich verlangsamen. Mit Ihrem Fitmacher-Personal-Training tun wir Ihrem Körper Gutes, und die positiven Effekte sehen und spüren Sie. Außerdem beugen Sie möglichen Krankheiten und Verletzungen vor. Wichtig ist, dass Ihr persönliches Training wirklich Ihr Training ist. Und genau deshalb ist Personal Training so sinnvoll.

Mein Rücken schmerzt immer wieder. Sollte ich da wirklich Sport treiben?

+

Nachdem Sie mit Ihrem Arzt gesprochen und eine Diagnose bzw. gegebenenfalls auch therapeutische Maßnahmen begonnen haben: Ja! Die meisten Rückenschmerzen kommen durch eine wenig entwickelte Rücken- und Bauchmuskulatur. Beide sind sehr wichtig für eine gute – und damit schmerzfreie – Haltung. Auch wiederholt falsches Anheben schwerer Lasten, „Heben aus dem runden Rücken“ anstatt aus gebeugten Knien mit geradem Rücken, zu viel und falsches, passives Sitzen etc. sorgen für Rückenschmerzen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, damit ich Ihnen ein passendes, gezieltes Training maßschneidern kann.

Bekommen wir wirklich noch ein Fitmacher-Training in meinen engen Terminkalender?

+

Mit Sicherheit! Sie schaffen viel in Ihrem beruflichen Alltag und haben eine Reihe von Verpflichtungen auch in der Freizeit? Prima – dann sind Sie ohnehin ein aktiver Mensch. Mit Personal Training entscheiden Sie sich für höchste Flexibilität. Und werden insgesamt lässiger und leistungsfähiger. Ihr Stresslevel sinkt, während Ihre Motivation steigt. Zusammen finden wir auch Ihre Lösung.

Wo finden die Fitmacher-Trainings statt?

+

Wo Sie wollen: Zuhause bei Ihnen, in Ihrem Büro, draußen in der Natur, am See, im Wald, auf Ihrem Lieblingssportplatz oder zum Beispiel unterwegs im Hotel, wo Sie auf einer Tagung oder für einen Termin sind. Letztlich ist es immer eine Frage Ihrer Vorlieben und Wünsche.

Ich möchte zusammen mit meiner Freundin / meinem Freund trainieren. Geht das?

+

Sehr gern sogar. Mit der Partnerin oder dem Partner steigt die Motivation zusätzlich, und zusammen erreichen wir manches Ziel noch besser. Wir müssen nur die individuellen Ziele und Möglichkeiten abstimmen, bevor wir starten.

Wie oft sollte Personal Training stattfinden?

+

Das ist eine sehr individuelle Sache: Ideal sind zwei bis drei Trainings pro Woche, aber natürlich ist auch weniger oder mehr möglich. Wichtig sind Erholungszeiten für den Körper zwischendurch, ebenso wichtig ist das regelmäßige Dranbleiben – das merken Sie dann auch zum Beispiel an der Körperspannung: Sie fühlen sich viel besser und vermissen etwas, wenn Sie zwischendurch aussetzen.

Ich leide unter Osteoporose, Diabetes oder Bluthochdruck und bin schon etwas älter.

+

Kann ich dennoch was für mich tun?

Unbedingt – jetzt ist der beste Zeitpunkt! Wichtiger Partner ist dabei Ihr Arzt. Nachdem Sie ihn konsultiert haben bzw. nachdem Ihre Behandlung abgeschlossen ist, sollten wir miteinander sprechen. Natürlich können wir auch begleitend zur Behandlung arbeiten, um Ihr Krankheitsbild spürbar zu verbessern. Damit uns das optimal gelingt, stimme ich mich beim Zusammenstellen Ihres Trainings mit Ihrem Arzt ab. So sind Sie immer auf der sicheren Seite. Die beste Nachricht: Ihr Körper passt sich an eine höhere Belastung an, Sie sind energiegeladener und fühlen sich wohler.

Ich möchte und müsste abnehmen. Aber nach zwei Jahren Training im Fitness-Studio…

+

… sehe ich nur wenige Ergebnisse. Warum soll ein Personal Trainer wirklich etwas verändern?

Oft wird vergessen, dass Körperfett vor allem eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining plus nachhaltige Ernährungsumstellung ist. Das funktioniert eigentlich nur mit professioneller Begleitung und Ernährungsberatung. Darauf können Sie sich bei mir verlassen. Und die Ergebnisse beobachten wir gemeinsam!

Werden Tests gemacht? Sind Vorsorgeuntersuchungen notwendig?

+

Ein erster guter Anhaltspunkt ist der so genannte PAPS-Test, der „persönliche Aktivitäts- und Präventions-Screening-Test“: Er gibt Ihnen eine recht gute Einschätzung Ihres persönlichen Risikos beim Sport – und dauert nur wenige Minuten. Den von der Humboldt-Universität in Berlin begleiteten Test nutzt übrigens unter anderem der Deutsche Leichtathletikverband. Außerdem befrage ich Sie gezielt und systematisch nach Ihrer gesundheitlichen (und sportlichen) Vorgeschichte. Grundsätzlich empfiehlt sich eine ärztliche Untersuchung, wenn Sie zum Beispiel länger sportlich nicht aktiv waren, Herz-/Kreislaufprobleme haben, älter als 35 Jahre sind, oder zum Beispiel sehr übergewichtig sind. Bitte fragen Sie mich vorab.

Wie lange binde ich mich an Sie? Haben wir einen Vertrag?

+

Einen schriftlichen Vertrag gibt es nicht. Ich besiegle meine Geschäftsbeziehungen mit

einem soliden Händedruck – das schafft Vertrauen durch Ehrlichkeit. Die Bindung hat Bestand bis auf Widerruf des Kunden.

Sollte ich zusätzlich zum Personal Training noch selbst trainieren?

+

Das ist eine Frage Ihrer Ziele, Ihrer Motivation – und natürlich Ihrer Zeit. Grundsätzlich ist es prima, wenn Sie auch parallel zum Personal Training Sport treiben. Wichtig ist, dass wir uns gut abstimmen. Dann kann ich Ihnen noch wertvolle Tipps auf Ihre Solo-Wege mitgeben und Ihr eigenes Training kann zusätzlich positiv wirken.


Partnerstudios


Trainieren Sie mit mir
im „Active Fitnessclub”, „Freiraum”
oder „Hotel Rheingold”

Probetraining


Trainieren, was und wo Sie wollen. Gerne können Sie einen kostenlosen Probetermin mit mir vereinbaren.

Fitness? Geschenkt!


Die Fitmacher-Gutscheine sind ein gerne genutztes Geschenk. Tun Sie Ihren Lieben etwas Gutes!